Kampfmittelverdacht in der Göttinger Weststadt

22.09.2021





In der Göttinger Weststadt haben sich durch neue Informationen des Landesamts für Geoinformation und Landvermessung Niedersachsen Verdachtspunkte zu Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg ergeben. Diesen Verdachtspunkten wird der Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen (KBD) jetzt nachgehen und sie sondieren. Unterstützt wird er dabei von einem Stab, den der Göttinger Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler unter der Leitung des Ersten Stadtrats Christian Schmetz sowie dem Leiter der Göttinger Berufsfeuerwehr Dr. Martin Schäfer eingerichtet hat.



mehr

redaktion
Author: redaktion